Grand Largue

Die Werft Grand Largue hat seit Anfang an Boote nach François' Entwürfen in Saint Briac sur Mer gebaut. Handwerkliches Können und Liebe zum Detail erwecken diese Entwürfe zum Leben und verleihen ihnen das gewisse Etwas, dass den handwerklichen vom industriellen Bootsbau unterscheidet. Es sichert eine hohe Qualität, Wartungsfreundlichkeit und die Möglichkeit auf die Wünsche des zukünftigen Eigners einzugehen

Pierre-Yves de la Riviere gründete Grand Largue 1998 in der Nähe von Dinan, leidenschaftlich angezogen von schönen Booten, der Liebe zum Holz und dem Wunsch nach einer eigenen Firma. Seine Ausbildung zum Bootbauer verschaffte ihm das nötige Rüstzug.

Gebaut werden ausschließlich Boote nach Entwürfen von François Vivier, dem er auch die ersten Pläne der Stir Ven verdankt.

Ein Boot von Grand Largue vereint in sich exzellentes Seeverhalten und geglücktes Design. Dank des Könnens von François Vivier und der Bootsbauer der Werft Grand Largue ist es ein Vergnügen diese Boote zu segeln.

Die Freude am Segeln ist die eine Sache, hinzukommt die Schönheit der verwendeten Hölzer, die bronzenen Beschläge und die Möglichkeit, ohne Schwierigkeiten das Revier zu wechseln, denn alle Boote sind leicht zu transportieren.

Man spürt auch die Sicherheit eines solchen Bootes, robust und haltbar, dabei durch die Verwendung moderner Bauverfahren einfach in der Unterhaltung.

Unter Wahrung der Tradition hat Grand Largue nach und nach den CNC-gesteuerten Zuschnitt der Bauteile eingeführt, die den Bau von Holzbooten günstiger macht und zusamen mit Epoxydharzen haltbare und pflegeleichte Boote ermöglicht.

Auch wenn Bootsbau noch handwerklich betrieben wird, sind erfahrene Konstrukteure heute unerlässlich. Wurden die Arbeitsboote früher nach Augenmaß und Überlieferung gebaut, wie die Fischer sie brauchten, geht es heute um Segelleistung, Komfort und Sicherheit.

Die Entwürfe für Grand Largue stammen von renommierten französischen Konstrukteuren wie François Vivier oder Pierre Delion.

Pierre Delion hat sich in Frankreich einen Namen mit Gebrauchsbooten für verschiedenste Anwendungen gemacht, darunter Lotsenversetzbooten und Seenotrettungsboote. Es gehen aber auch einige sehr erfolgreiche Yachtentwürfe auf sein Konto. 

Für Grand Largue hat er 2 Boote entworfen :

Die Clin d'Oeil ist ein Original Entwurf von Pierre Delion. Ein moderner Kleinkreuzer aus Sperrholz. Er ist seetühtig mit einem modernen Rigg und die Kabine bietet durch die Verwendung von Sperrholz eine gemütliche Atmosphäre, die sie in dieser Größe bei kaum einem anderen Boot finden.

 

Die Clin d'Oeil ist auch für den Selbstbau geeignet. Entsprechende Anlaitungen und Bausätze können erworben werden.

Clin d'Oeil
DE Clin dOeil.pdf
PDF-Dokument [12.6 MB]

Die Dune II entstammt der Feder von Frédéric Pillet, und wurde von Pierre Delion für Grand Largue überarbeitet. 

Sie ist ein hübscher Daysailer mit einem leistungsfähigen Rigg, eleganten Linien ind einer Kabine die auch mal 2 Schlafplätze bietet.

Dune II
DE Dune II 2.pdf
PDF-Dokument [2.2 MB]